Grundschule und Sporthalle Poing

x

Wettbewerb Grundschule und Sporthalle Poing

Der ruhige, lineare, 2-geschossige Neubau der Schule wirkt ordnend auf das heterogene städtebauliche Umfeld. Hinsichtlich Höhenentwicklung und Proportion reagiert die Schule auf die unmittelbar im Westen angrenzende Wohnbebauung.
Die Körnung der “Cluster” vermittelt hierbei zwischen der kleinteiligen Wohnstruktur und dem eher städtischen Kontext an der Rathausstraße. Die “eingeschossige” Sporthalle markiert den Eingang der Schule, zwischen Rathaus und Halle, ohne dem Verwaltungssitz seine Bedeutung zu nehmen. Die Fuge zwischen Sporthalle und Schule ermöglicht, sowohl von der Rathaus- als auch von der Poststraße aus die direkte Zuwegung beider Einrichtungen. Bedingt durch die 1- bzw. 2- geschossige Bauweise von Sporthalle und Schule ist eine optimale Belichtung aller Gebäude gegeben. Die geforderten Stellplätze werden - soweit städtebaulich - verträglich oberirdisch situiert; die restlichen Stellplätze werden zugunsten einer größeren - der Aufgabe angemessenen - Außenraumqualität in einer Tiefgarage vorgesehen.

Wettbewerb: 1. Preis _ 08-2015
Außenanlagen: lohrer hochrein LA

Wettbewerb Grundschule und Sporthalle Poing _ 2015 _ 1. Preis
_informationen