Kreissitz Nordwestmecklenburg Wismar

x

Neubau Kreissitz Nordwestmecklenburg Wismar

Der Neubau nimmt sich gegenüber der denkmalgeschützten Villa stark zurück und stellt diese in den Vordergrund. Durch die Situierung der 3-geschossigen Erweiterung im östlichen Bereich des Grundstücks - dem Lauf des Mühlbachs folgend - wird eine maximale Freistellung der Villa erreicht. Besucher nehmen die Villa weiterhin als Solitärgebäude wahr; zusammen mit dem Neubau, welcher sich an der Rostocker Straße, im Wesentlichen an den historischen Kanten des alten Kutscherhauses, orientiert, wird ein gemeinsames, maßstäbliches und gut auffindbares Entree geschaffen. Eine schmale Glasfuge zwischen Neubau und Villa hält respektvoll Abstand zwischen beiden Gebäuden. Die Erweiterung der Villa durch “ein” Gebäude gewährleistet auch die Wahrnehmung der Villa und der Außenanlagen in Bezug zur Umgebung.

Die Besucher gelangen über einen gut proportionierten Vorplatz in ein übersichtliches Foyer mit Infobereich und einer repräsentativen vertikalen Erschließung der Obergeschosse. Differenzierte Fluraufweitungen mit integrierten Wartezonen und Blickbezug nach außen sorgen für eine helle und angenehme Atmosphäre.

Wettbewerb mit VOF-Verfahren: 1. Preis _ 2013
Bauherr: Landkreis Nordwestmecklenburg I Grevesmühlen I Wismar
Gesamtkosten ca.: 8,13 Mio. €
Planungsbeginn: 2014
Fertigstellung: 2016
Fotografie: Stefan Müller-Naumann, München

Neubau Kreissitz Nordwestmecklenburg Wismar
_informationen