Neuapostolische Kirche München-Laim

x

Wettbewerb Neuapostolische Kirche München-Laim

Der Neubau der Kirche reagiert auf die vorhandenen Strukturen und fügt sich durch den höhengestaffelten Baukörper hinsichtlich Proportion und Maßstab wohltuend ein. Die Teilung des Schmalseitenprivilegs ermöglicht sowohl die städtebauliche Präsenz der Kirche an der Helmpertstraße als auch die Situierung des Gottesdienstraumes im ruhigeren Gartenbereich.
.
Der Neubau der Neuapostolischen Kirche vermittelt durch seine 11 Meter hohe Eingangsfassade an der Helmpertstraße Signifikanz und Präsenz. Der Zugang wird bewusst von Norden gewählt, da ost- bzw. westseitig (mit Zufahrt Tiefgarage) die Freiräume sehr “begrenzt” wirken und durch mögliche spätere bauliche Veränderungen nur bedingt eine angemessene Eingangssituation geschaffen werden kann. Die nördlich der Helmpertstraße gelegenen Gründerzeithäuser schaffen dagegen im Zusammenspiel mit Vorplatz und eingerücktem Eingang ein ansprechendes Entree.

Mehrfachbeauftragung: 2. Preis _ 03-2010

Wettbewerb Neuapostolische Kirche München-Laim _ 2010 _ 2. Preis
_informationen