Schulanlage Pfingstweid Zürich

x

Wettbewerb Schulanlage Pfingstweid Zürich

Park I Der neue Park ist einerseits Bindeglied und dringend gewünschte Grünversorgung im Freiraumnetz von Zürich-West und andererseits Identifikation fördernder Entwicklungsimpuls für das aufstrebende Quartier. Es entsteht ein großzügiger, flexibel nutzbarer, grüner Magnet, der den mannigfaltigen Ansprüchen der ebenso vielschichtigen Nutzerschaft einen ansprechenden Raum bietet.

Lage-Blick I Eine heterogene Umgebung mit Resten der Industrie, modernem Wohnungsbau, Gleisanlagen, vielbefahrener Erschließungsstraße, aber auch Initialplanungen des gestalteten Freiraumes ergeben eine spannende Ausgangslage für die Parkgestaltung. Die Lage in direkter Blickachse zwischen Käfer- und Uetliberg ist prädestiniert, um den Fokus in diese Richtungen zu lenken. Die besondere Topographie wird dazu genutzt und mit weiterer Überhöhung durch Architektur und Parkgestaltung entstehen reizvolle Ausblicke zu urban-industriell-technischen und natürlichen Landschaften.

Schule I Die neue Schulanlage des Quartierparks reagiert auf den Park, setzt sich bewusst von der umgebenden großformatigen Bebauung ab und leitet durch das frei geknickte Volumen wohltuend von der vielbefahrenen Pfingstweidstraße in den angrenzenden Landschaftsraum - dem Pfingstweidpark - über. Die Schule entfaltet sich aus der Topographie heraus und entwickelt sich zu einem eigenständigen Gebäude mit eigenständiger Nutzung – als atmosphärische Trennung zwischen Stadt und Park.

Wettbewerb: 9.Rang, 8. Preis _ 09-2010
ARGE: lohrer hochrein LA I löhle neubauer architekten

Wettbewerb Schulanlage Pfingstweid Zürich _ 2010 _ 8. Preis _ ARGE Lohrer Hochrein LA mit Löhle Neubauer
_informationen