Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /homepages/24/d249796282/htdocs/new_wordpress/wp-content/plugins/revslider/includes/operations.class.php on line 2734

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /homepages/24/d249796282/htdocs/new_wordpress/wp-content/plugins/revslider/includes/operations.class.php on line 2738

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /homepages/24/d249796282/htdocs/new_wordpress/wp-content/plugins/revslider/includes/output.class.php on line 3679
bda Archive |

Kreissitz Nordwestmecklenburg Wismar

x

Neubau Kreissitz Nordwestmecklenburg Wismar

Der Neubau nimmt sich gegenüber der denkmalgeschützten Villa stark zurück und stellt diese in den Vordergrund. Durch die Situierung der 3-geschossigen Erweiterung im östlichen Bereich des Grundstücks - dem Lauf des Mühlbachs folgend - wird eine maximale Freistellung der Villa erreicht. Besucher nehmen die Villa weiterhin als Solitärgebäude wahr; zusammen mit dem Neubau, welcher sich an der Rostocker Straße, im Wesentlichen an den historischen Kanten des alten Kutscherhauses, orientiert, wird ein gemeinsames, maßstäbliches und gut auffindbares Entree geschaffen. Eine schmale Glasfuge zwischen Neubau und Villa hält respektvoll Abstand zwischen beiden Gebäuden. Die Erweiterung der Villa durch “ein” Gebäude gewährleistet auch die Wahrnehmung der Villa und der Außenanlagen in Bezug zur Umgebung.

Die Besucher gelangen über einen gut proportionierten Vorplatz in ein übersichtliches Foyer mit Infobereich und einer repräsentativen vertikalen Erschließung der Obergeschosse. Differenzierte Fluraufweitungen mit integrierten Wartezonen und Blickbezug nach außen sorgen für eine helle und angenehme Atmosphäre.

Wettbewerb mit VOF-Verfahren: 1. Preis _ 2013
Bauherr: Landkreis Nordwestmecklenburg I Grevesmühlen I Wismar
Gesamtkosten ca.: 8,13 Mio. €
Planungsbeginn: 2014
Fertigstellung: 2016
Fotografie: Stefan Müller-Naumann, München

Neubau Kreissitz Nordwestmecklenburg Wismar
_informationen

Staatliche Berufsschule Lauingen

x

Neubau Staatliche Berufsschule Lauingen

Der Neubau, welcher die orthogonalen Strukturen des vorhandenen Städtebaus aufnimmt, adaptiert Proportion und Maßstäblichkeit der umliegenden Gebäude.

Der ruhige, klar formulierte 3-geschossige Riegel wirkt ordnend auf die bestehenden Schulgebäude. Gleichzeitig stellen die erdgeschossigen Gebäudeteile mit den Innenhöfen die Verbindung zum bestehenden Gebäude her und markieren den gemeinsamen Eingang. Der Zugang erfolgt über einen großzügigen baumbestandenen Atriumhof. Von hier gelangt man in die zentrale Pausenhalle mit den angegliederten Mehrzweckräumen, die sich in einen zweiten begrünten Innenhof orientieren. Die Cafeteria schließt unmittelbar an die Pausenhalle an und bietet die Möglichkeit der sommerlichen Erweiterung auf eine Sonnenterrasse. Unterrichts- und Fachräume orientieren sich zu den Innenhöfen, zur westlich gelegenen Wiese sowie nach Norden. Die nördlich liegenden Fachräume werden zusätzlich durch die beiden Lichthöfe - mit blühenden Gräsern und Wasserbassin - belichtet. Diese Lichthöfe werten gleichzeitig die Flurbereiche auf und erleichtern die Orientierung. Die Obergeschosse werden über eine offene Treppe und dem zentral gelegenen Aufzug bzw. über die beiden notwendigen Treppenräume erschlossen.

Wettbewerb mit VOF-Verfahren: 2. Preis /1. Preis _ 2008
Bauherr: Lkr. Dillingen / Donau
Gesamtkosten ca.: 19,7 Mio. €
Planungsbeginn: 2008
Fertigstellung: 2012 / 2014 (Ba 1 / Ba 2)
Auszeichnung: BDA-Preis Schwaben Prämierung 2015 / Auswahl zum Tag der Architektur 2014
Fotografie: Stefan Müller-Naumann, München

Neubau Staatliche Berufsschule Lauingen
_informationen