Dreifachsporthalle Straubing

x

Neubau Dreifachsporthalle Jakob-Sandtner-Realschule Straubing (Passivbauweise)

Der Neubau der Dreifachsporthalle und die Jakob-Sandtner-Realschule bilden zusammen mit dem Wasserturm ein neues städtebauliches Ensemble.
Die Sporthalle liegt parallel zur Realschule, von der Inneren Passauer Straße nach hinten versetzt. Durch die Platzierung der Sporthalle wird der Pausenhof der Schule räumlich gefasst und es entsteht eine attraktive fußläufige Verbindung in Nord-Süd-Richtung mit direktem Blickbezug zum Wasserturm. Die Außensportflächen sind hinter der Sporthalle angeordnet und ermöglichen so eine Nutzung dieser Flächen ohne Lärmbelästigung des Schulbetriebes.
Der Entwurf der Sporthalle in Passivbauweise öffnet sich sowohl zur “Inneren Passauer Straße” als auch zum Pausenhof der Jakob-Sandtner-Realschule. Der Hauptzugang erfolgt vom Pausenhof. Der kleine Vorplatz an der “Inneren Passauer Straße” stellt zum einen die denkmalgeschützte Fassade der Schule frei und zum anderen wird die Adresse der Schule aufgewertet.

Wettbewerb mit VOF-Verfahren: 1. Preis _ 2008
Bauherr: Stadt Straubing
Gesamtkosten ca.: 8,86 Mio. €
Planungsbeginn: 2010
Fertigstellung: 2014 / 2015 (Gebäude / Außenanlagen)
Auszeichnung: Wettbewerb EU 2008 _ 1. Preis – Realisierungsteil / 3. Preis - Städtebaulicher Ideenteil / Auswahl zum Tag der Architektur 2016
Fotografie: Stefan Müller-Naumann, Conné van der Grachten

Neubau Dreifachsporthalle Straubing (Passivbauweise)
_informationen