Ortsmitte Waltenhofen

x

Wettbewerb Ortsmitte Waltenhofen

Konzept
Der neue Platz bildet zusammen mit dem Kirchenrundling und der nördlichen Rathausstraße als markanter Dreiklang zukünftig die Mitte in Waltenhofen. Die baulichen Ergänzungen entwickeln sich aus dem vorgefunden Duktus und fassen den neuen Platz nur zurückhaltend. Der ruhende Verkehr wird optisch dezent dezentral im Bearbeitungsgebiet verteilt. Prägendes Thema für die Erweiterung und den neuen Platz ist dessen Sattellage im besonderen Dialog zwischen Kirchenrundling und Pfarrheimhügel.

Städtebau
Die vorhandenen Strukturen werden aufgegriffen und mit einer zurückhaltenden Nachverdichtung und der Stärkung des öffentlichen Raumes neu interpretiert. Ein leichtes Wechselspiel zwischen Straßenraum und kleineren Platzflächen spannt sich über die Ortsmitte. Rückwertige Grünfugen ergänzen mit eingelegten Wegen das Wegenetz. Die Gebäude sind zweigeschossig mit ortstypisch eher flach geneigtem Dach. Geschützte Gärten ergänzen die Bauten. Die Nutzungen sind flexibel, wobei sich Gewerbe und Dienstleistung vorrangig an den Plätzen ansiedeln sollte.

Wettbewerb: 4. Preis _ 10-2014

Wettbewerb Ortsmitte Waltenhofen _ 2014 _ 4. Preis _ ARGE Lohrer Hochrein LA mit Löhle Neubauer
_informationen